Das Besuchen der Unterrichte

Dem Schaykh ^Abdu l-Lâh ibn Muhammad asch-Schaybiyy wurde über einen Bruder berichtet, der die Unterrichte nicht mehr besucht. Der Schaykh sagte zu ihm:

Halte dich an die Unterrichte, dann nutzt du dir und nutzt anderen. Der Gesandte Gottes sagte:

„Lâ Yaschba^u l-Mu’minu min Khayrin Yasma^uhu HattâYakûna Muntahâhu l-Djannah“

Die Bedeutung lautet:

„Der Gläubige wird nicht satt (begnügt sich nicht) durch das Gute, was er hört, bis sein Ende das Paradies ist“

Vom Gelehrten, der ein vollkommener Gelehrte ist, wird verlangt, im Unterricht zu sitzen, aufgrund des Segens und um andere fleißiger zu machen. Wie ist es dann mit der Person, die kein Gelehrter ist?! Unterlasse den Wohlstand wegen deinem Selbst und unterlasse den Zorn.“


Advertisements

Veröffentlicht am 2. November 2011 in Über das Wissen und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: